Herzlich willkommen bei Ihrem Bestatter in Tönisvorst

Unser Bestattungsunternehmen verfügt nicht nur über langjährige Erfahrungen, sondern auch über das Wissen,

mit den Wünschen der Verstorbenen und ihren Angehörigen entsprechend umzugehen,

ganz gleich, ob die Wünsche außergewöhnlich oder traditionell sind.

 

Aus diesem Grund sind Verständnis und Zuhören für die gesamte Trauerarbeit für uns besonders wichtig.

Stefan Lange

Stefan Lange

Inhaber

Christine Speh

Christine Speh

Mitarbeiterin seit 2014

Leistungen unseres Bestattungshauses

Zu unseren weiteren Aufgaben gehören unter anderem auch, Ihnen mit verschiedenen Möglichkeiten beratend zu Seite zu stehen. Dazu zählen:

  • individuelle Abschiednahme

  • würdige Gestaltung einer Trauerfeier

  • unterschiedliche Bestattungsarten

  • Persönliche Beratung zum Ablauf der Trauerfeier und Beisetzung und die Übernahme aller anfallenden organisatorischen Tätigkeiten

  • Trauerbegleitung, Aufbahrung und Verabschiedung des Verstorbenen

  • Abholung und Versorgung der Verstorbenen

  • Nach Wunsch die Erledigung behördlicher Aufgaben, wie die Abmeldung von Sozialleistungen

  • Gestaltung und Druck von Anzeigen und Danksagungen

  • Aufnahme von Fotos während der Trauerfeier zur Erinnerung

Im Trauerfall, für die Vorsorge oder bei allen anderen Anliegen haben wir stets ein offenes Ohr und stehen Ihnen hilfreich zur Seite.

Vereinbaren Sie ganz unverbindlich mit uns einen Termin und wir nehmen uns Zeit für Ihre Wünsche.

 

Gerne kommen wir auch zu Ihnen nach Hause.

Wir sind jederzeit für Sie erreichbar.

Wir helfen Ihnen, die für Sie richtige

Entscheidung zu treffen.

Lassen Sie sich in Bezug auf eine Bestattungsvorsorge

kostenfrei und unverbindlich beraten.

Bestattungszeremonie

Die Geschichte unseres Beerdigungsinstitutes

Bestattungen Lange sind in vierter Generation, mit Stefan Lange, Ihr Bestatter des Vertrauens, in Tönisvorst.

 

Mit Stolz schauen wir auf über 100 Jahre Erfahrung im Bestattungswesen zurück, welches im Jahr 2014 gebührend gefeiert wurde.

 

1913 gründete Bernhard Schewe neben seiner Schreinerei eine Sargfabrik.

Sämtliche Bestatter im Umkreis von 50 km wurden durch seine Bekanntheit mit Särgen beliefert.

 

Eine seiner beiden Töchter, Martha Schewe, übernahm nach dem 2. Weltkrieg 1948 den Betrieb und sie verkaufte die Maschinen und Sargmodelle wegen zu klein gewordener Räumlichkeiten an eine Firma im Hunsrück, die damals die Särge für den eigenen Großhandel und das Bestattungsinstitut herstellten.

 

Sie übergab im Jahr 1965 das Geschäft an ihre Nichte Hedwig und ihrem Ehemann Rudolf Lange, die durch die gute Zusammenarbeit mit alten und neuen Sarganbietern die Angebotspalette in den folgenden 33 Jahren deutlich erhöhten.

 

1998 übergaben sie den Betrieb an ihren Sohn und jetzigen Inhaber und Geschäftsführer Stefan Lange, der das Bestattungshaus und den Sarghandel seitdem sehr erfolgreich weiterführt.

Sie können uns telefonisch zu jederzeit unter dieser Nummer  erreichen.

02151 790 543